AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Mario Steinrücken, Berliner Allee 47, 64295 Darmstadt für die Nutzer der Steinrueckenakademie.de.

Dies sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) für die Nutzung der „Steinrücken Akademie“ auf der Website Steinrueckenakademie.de, auf den zu dieser Domain gehörenden Subdomains sowie für alle geschlossenen Verträge, auch fernmündlicher Art (wie u.a. Zoom, Telefon, Teamview), zwischen Mario Steinrücken, Berliner Allee 47, 64295 Darmstadt und dem Kunden. 

Diese AGB können jederzeit, auch nach Vertragsschluss, unter dem Link “AGB” aufgerufen, ausgedruckt sowie heruntergeladen bzw. gespeichert werden.

Link: Risikohinweise und Datenschutzerklärung

  1. Allgemeines, Geltungsbereich

1.1 Die Steinrücken Akademie, mit der Steinrückenakademie.de wird betrieben durch Mario Steinrücken, Berliner Allee 47, 64295 Darmstadt.

1.2 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Mario Steinrücken (nachfolgend „dem Betreiber“ genannt) und Ihnen als Kunden. Diese AGB gelten für die Nutzung aller von Mario Steinrücken und der Steinrücken Akademie angebotenen Leistungen. Das Leistungsspektrum bezieht sich auf onlinebasierte Beratungsdienstleistungen, die standardisiert oder individualisiert angeboten und vereinbart werden können. Für bestimmte Leistungen können gegebenenfalls zusätzliche Bedingungen vereinbart werden. Maßgeblich dafür ist das jeweilig gültige Angebot. Vor der Nutzung einer solchen Leistung wird auf etwaige Zusatzbedingungen hingewiesen. Abweichende Bedingungen des Kunden werden durch die Steinrücken Akademie nicht akzeptiert, auch wenn der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprochen wird.

1.3 Vertragssprache ist deutsch.

1.4 Für den Datenschutz gelten die gesonderten Datenschutzbestimmungen, die Sie HIER abrufen können.

1.5 Der Betreiber ist zur nachträglichen Anpassung und Ergänzung der AGB gegenüber bestehenden Geschäftsbeziehungen berechtigt, soweit Änderungen in der Gesetzgebung oder Rechtsprechung es erfordern oder sonstige Umstände dazu führen, dass das vertragliche Verhältnis nicht nur unwesentlich gestört ist. Eine nachträgliche Änderung der AGB wird wirksam, wenn nicht innerhalb einer Frist von sechs Wochen nach Mitteilung der Änderung widersprochen wird. Sie werden als Kunde bei Fristbeginn ausdrücklich auf die Wirkung Ihres Schweigens als Annahme der Vertragsänderung hingewiesen. Wird den geänderten AGB fristgerecht widersprochen, können sowohl Mario Steinrücken sowie Sie als Kunde das Vertragsverhältnis außerordentlich kündigen, soweit nicht beide Parteien das Vertragsverhältnis unter den alten AGB fortbestehen lassen.

1.6 Der Betreiber passt Leistungen an technische Entwicklungen an und behält sich daher Änderungen der vereinbarten Leistungen vor, soweit solche Änderungen nicht die Kernleistung beeinträchtigen und für den Kunden zumutbar sind. Der Betreiber ist berechtigt den Betrieb der Webseite zu Zwecken der Aktualisierung und Wartung teilweise oder komplett im zumutbaren Rahmen zu unterbrechen. Der Betreiber übernimmt keine Garantie für die jederzeitige Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen. Ferner kann nicht zugesichert werden, dass die angebotenen Leistungen oder Teile davon von jedem Ort aus verfügbar gemacht werden und genutzt werden können.

  1. Vertragsschluss

2.1 Das Angebot des Betreibers richtet sich ausschließlich an natürliche Personen im Alter von über 18 Jahren, juristische Personen oder Handelsgesellschaften. Soweit Zweifel an der Volljährigkeit bestehen, behält sich der Betreiber vor, einen Altersnachweis von dem Kunden zu verlangen.

2.2 Die Bewerbung des Angebots der Steinrücken Akademie (online wie auch offline) stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrags mit der Steinrücken Akademie dar. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Abschluss eines Vertrages.

2.3 Voraussetzung für den Vertragsschluss mit dem Kunden ist, dass dieser seine Kontaktdaten (Name/Firma, Adresse, Ort, PLZ, E-Mail-Adresse) übermittelt, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmt sowie bestätigt, die Risikohinweise und Datenschutzerklärung gelesen zu haben.

2.4 Der Vertrag über die kostenpflichtige Leistung kommt durch Angebot und Annahme, durch übereinstimmende Willenserklärung, zustande. Dies kann fernmündlich (Telefon, Videochat, etc.) oder schriftlich erfolgen. Wird der Vertrag fernmündlich abgeschlossen, hat der Kunde keinen zusätzlichen Anspruch darauf, die Vertragsinhalte in schriftlicher Form von der Steinrücken Akademie zu erhalten. Ferner hat der Kunde das Recht, seine Angaben, bei fernmündlichem Vertragsabschluss, gegenüber der Steinrücken Akademie, jederzeit durch Mitteilung an uns zu korrigieren.

2.4 Es besteht kein Rechtsanspruch auf Abschluss eines Vertrages. Der Betreiber ist berechtigt, die Anmeldung, d.h. den Abschluss des Nutzungsvertrages, ohne Angabe von Gründen zu verweigern. Der Betreiber ist zudem erst dann zur Leistung bzw. zur Gewährung des Zugangs zum Leistungsangebot verpflichtet, wenn der Kunde das jeweils erforderliche Entgelt erbracht hat.

2.5 Der Zugang ihrer digital über E-Mail, Kontaktformular der Homepage oder Videochat abgegebenen Aufträge werden zeitnah per E-Mail bestätigt. In dieser E-Mail liegt noch keine bindende Annahme des Auftrags, es sei denn es wird neben dem Zugang des Auftrags auch die Annahme erklärt. Erfolgt die Auftragserteilung fernmündlich über Video-Chat, so kann die Annahme des Betreibers auch direkt im Gespräch erfolgen.

2.6 Nach Vertragsschluss wird der Angebots- und Vertragstext durch den Betreiber nicht gespeichert. Fernmündlich über Videochat geschlossene Vereinbarungen werden gegebenenfalls aufgezeichnet und gespeichert.

  1. Leistungen

3.1 Die Steinrücken Akademie bietet je nach individuellem Angebot eine onlinebasierte Schulungsplattform, die seinen Nutzern entgeltlich Informationen über das Trading in Wertpapieren durch Videos, ggf. schriftliches Lehrmaterial oder digitales Eins zu Eins Coaching anbietet. Soweit nicht anders vereinbart schuldet der Betreiber nicht die Erbringung eines Werks. Über die Erbringung der vom Kunden gebuchten Dienstleistungen hinaus schuldet der Betreiber dem Kunden keinen bestimmten Erfolg.

3.2 Der Leistungszeitraum der Dienstleistung der Steinrücken Akademie wird mit dem Kunden individuell vereinbart. Der Betreiber gewährt dem Kunden für die vereinbarte Dauer der Mitgliedschaft den Zugang zu dem kostenpflichtigen Leistungsangebot der Steinrücken Akademie.

3.3 Die Lerninhalte können jederzeit überarbeitet und angepasst werden. Bezogen auf die Inhalte der durch den Kunden gebuchten Dienstleistung, steht Mario Steinrücken ein Leistungsbestimmungsrecht nach §315 BGB zu. Die Lerninhalte werden über den Leistungszeitraum verteilt freigeschaltet. Sie sind nicht im vollen Umfang nach Vertragsschluss abrufbar.

3.4 Für den Fall, dass der Betreiber für ein angekündigtes Online-Seminar wegen Krankheit oder aus sonstigen wichtigen Gründen das Webinar nicht halten kann, und ein Ersatz-Coach nicht bestellt werden können, so ist der Betreiber berechtigt, das Online-Seminar abzusagen.
Sind Video-Calls vereinbart, so sind die Termine bindend, es besteht kein Anspruch auf Übertragung oder Nachholung, es sei denn die Hindernisgründe sind durch den Betreiber zu vertreten.

3.5 Der Betreiber behält sich vor, die angebotenen Dienste zu ändern oder abweichende Dienste anzubieten, außer wenn dies für den Kunden nicht zumutbar ist. Die Kunden werden darüber im Vorfeld per E-Mail informiert. Eine wesentliche Beschränkung der Zugriffsmöglichkeiten berechtigt den Kunden, den Vertrag außerordentlich zu kündigen. Das Kündigungsrecht kann innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab Eintritt der wesentlichen Beschränkung ausgeübt werden. Ein Anspruch auf Schadensersatz wegen einer Änderung der Dienste gegen Steinrueckenakademie.de ist ausgeschlossen.

3.6 Der Einstieg in die Steinrücken Akademie.de ist jederzeit möglich.

3.7 Sollte aus zum Beispiel technischen Gründen, die Erbringung der Leistung der durch den Kunden bestellten Dienstleistung nicht möglich sein, behält sich der Betreiber vor, die Annahme der Willenserklärung abzulehnen. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande. Der Kunde wird unverzüglich informiert, und bereits erhaltene Gegenleistungen zurückerstattet.

  1. Preise, Zahlungen, Rechnung

4.1 Sämtliche Preise verstehen sich in Euro und inklusive der jeweils gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer.

4.2 Die vereinbarte Vergütung der Dienstleistungen der Steinrücken Akademie sind grundsätzlich bei Vertragsabschluss in voller Höhe fällig, es sei denn, eine anderslautende Nebenabsprache wurde zwischen dem Kunden und dem Betreiber getroffen. Die Rechnungsstellung erfolgt per E-Mail mit PDF Anhang.

4.3 Der Kunde kann den geschuldeten Preis entweder auf eines der angegebenen Konten des Betreibers überweisen oder uns eine Konto-Einzugsermächtigung erteilen. Bei Erteilung einer Konto-Einzugsermächtigung wird der Betreiber die Belastung des Kundenkontos bei Fälligkeit veranlassen.

4.4 Wählt der Kunde die Bezahlart Konto-Einzugsermächtigung, so ist er verpflichtet dem Betreiber unverzüglich im Anschluss an den fernmündlich geschlossenen Vertrag, ein schriftliches und unterschriebenes Lastschriftmandat zu übermitteln. Dafür wird empfohlen das die Musteranlage zu verwenden.

4.4 Der vereinbarte Preis ist mit der Zurverfügungstellung des Zugangs zur Steinrücken Akademie und den zum Startzeitpunkt vorhandenen Lerninhalten verdient. Er wird auch bei einer Kündigung aus wichtigem Grund nicht vollständig oder anteilig erstattet.

 4.5 Der Betreiber hat das Recht, ein innerhalb der EU ansässiges Drittunternehmen (z.B. Copecart, Payone oder Digistore24) mit der Abwicklung der Bezahlung gegenüber dem Kunden zu beauftragen.

  1. Gewährleistung

5.1 Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

  1. Haftung

6.1 Der Betreiber haftet im Rahmen des Vertrages dem Grunde nach nur für Schäden des Kunden,

(1) die der Betreiber oder seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben, (2) aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung vom Betreiber oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen und

(3) die durch die Verletzung einer Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflicht), entstanden sind, aber beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens.

6.2 Der Betreiber haftet in den Fällen der Ziff. 7.1 (1) und (2) der Höhe nach unbegrenzt. Im Übrigen wird der Schadensersatzanspruch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.

6.3 In anderen als den in Ziff. 1 genannten Fällen ist die Haftung vom Betreiber – unabhängig vom Rechtsgrund – ausgeschlossen.

6.4 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen finden entsprechende Anwendung für alle Organe, Angestellten und Erfüllungsgehilfen vom Betreiber. Soweit eine Haftung aus der Übernahme einer Garantie oder wegen arglistiger Täuschung in Betracht kommt, bleibt sie von den vorstehenden Haftungsregelungen unberührt.

  1. Verantwortlichkeiten und Pflichten des Kunden

7.1 Für Inhalt und Richtigkeit der vom Kunden übermittelten Daten und Informationen ist allein der Nutzer verantwortlich. Der Nutzer bestätigt durch seine Anmeldung, dass die von ihm gemachten Angaben wahrheitsgemäß sind. Vorsätzliche und/oder in betrügerischer Absicht gemachte Falschangaben können rechtliche Schritte nach sich ziehen. Unbeschadet anderer gesetzlicher Vorschriften ist der Betreiber, wenn bei der Anmeldung falsche Angaben gemacht worden sind, im Falle von Missbrauch berechtigt, die Erbringung gegenüber dem Kunden ganz oder teilweise zu verweigern und den Zugang zur Steinrücken Akademie zu sperren.

7.2 Darüber hinaus ist der Betreiber berechtigt Abonnements außerordentlich zu kündigen und die Registrierung zurückzunehmen, wenn bei der Anmeldung falsche Angaben gemacht worden sind, Registrierungsvoraussetzungen nicht vorliegen oder entfallen.

7.3 Der Kunde ist verpflichtet, das von ihm gewählte Passwort für das Log-In vertraulich zu behandeln, dies nicht an Dritte weiterzugeben und vor allem nicht Dritten die Nutzung der Steinrücken Akademie zu ermöglichen.

7.4 Ein aus der Verwertung der gelieferten Informationen resultierender Erfolg z.B. eine Verbesserung der finanziellen Verhältnisse oder eine Verbesserung der Trading-Ergebnisse des Kunden, kann ausdrücklich nicht garantiert werden.

  1. Technische Voraussetzungen

8.1 Die Bereitstellung der technischen Voraussetzungen zur Nutzung der Services der Steinrücken Akademie und zum fehlerfreien Empfang obliegt dem Kunden. Dies betrifft im Wesentlichen die von ihm eingesetzte Hardware und Betriebssystem-Software. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich der Kunde vor Abschluss eines Dienstleistungsvertrages vom Vorliegen seiner technischen Voraussetzungen zu überzeugen hat. Der spätere Einwand, dass der Dienst aus technischen Gründen nicht genutzt werden kann, stellt keinen Grund zur außerordentlichen Kündigung dar.

Im Fall der Weiterentwicklung der Software oder sonstigen technischen Komponenten der Steinrücken Akademie obliegt es den Kunden, die notwendigen Anpassungsmaßnahmen bei der bei ihm eingesetzten Soft- und Hardware durchzuführen. Der Betreiber wird über das Erfordernis technischer Anpassungen rechtzeitig informieren.

Um die Service auf der Steinrücken Akademie nutzen zu können, muss der Kunde ein aktuelles Betriebssystem verwenden bzw. deren Verwendung auf seinem Computer ermöglichen. Bei der Benutzung älterer oder nicht allgemein gebräuchlicher Technologien kann es sein, dass der Kunde die Leistungen des Betreibers nur eingeschränkt nutzen kann. Zudem ist eine hinreichende Internetverbindung erforderlich. Weitere erforderliche Voraussetzungen zur Inanspruchnahme der Dienstleistung sind eine Videokamera, ein Mikrofon, sowie ein Laptop oder PC.

8.2 Der Nutzer ist allein dafür verantwortlich, die technischen Voraussetzungen für die Nutzung der Steinrücken Akademie zu schaffen.

8.3 Technische Änderungen seitens der Steinrücken Akademie sowie damit einhergehende Änderungen hinsichtlich der erforderlichen technischen Voraussetzungen zur Nutzung der Steinrücken Akademie bleiben vorbehalten. Gegebenenfalls erforderliche Anpassungen der vom Nutzer eingesetzten Hard- und/oder Software erfolgen durch den Nutzer und auf dessen Kosten.

  1. Nutzungs- und Urheberrechte

9.1 Alle in der Steinrücken Akademie zugänglichen Inhalte unterliegen dem Schutz des Urheberrechts. Jegliche Vervielfältigung, Weiterverbreitung und Nutzung zu anderen Zwecken, als nach diesem Vertrag notwendig, bedarf der schriftlichen Genehmigung vom Betreiber.

9.2 Jede Vervielfältigung, Verbreitung und Nutzung von Schulungsvideos, schriftlichen Unterlagen und sonstiger, dem Kunden im Log-In Bereich zugänglich gemachter Inhalte ist untersagt.

9.3 Im Fall von Schutzrechtsverletzung behält sich der Betreiber die Geltendmachung von Unterlassungs- und Schadenersatzansprüchen vor.

9.4 Dem Kunden steht bis zur vollständigen Bezahlung der vereinbarten Vergütung, vorbehaltlich einer anderslautenden Vereinbarung, kein Nutzungsrecht an den Dienstleistungsinhalten zu.

  1. Verhalten und Rücksichtnahme

10.1 Der Kunde hat die üblichen Verhaltensweisen eines redlichen Kaufmanns uns gegenüber zu gewährleisten. Wir behalten uns vor, jede rechtswidrige und/oder unsachgemäße beziehungsweise sachgrundlose Äußerung über unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen, sei es durch Kunden, Mitbewerber oder anderweitige Dritte, insbesondere unwahre Tatsachenbehauptungen und Schmähkritiken, zivilrechtlich zu verfolgen und darüber hinaus ohne Vorankündigung zur Strafanzeige zu bringen.

10.2 Der Kunde hat bei Teilnahme an unseren Programmen und Dienstleistungen den inhaltlich störungsfreien Fortgang daran zu fördern und durch kaufmännisch adäquates Verhalten gegenüber uns und den anderen Teilnehmern zu gewährleisten. Sofern der Kunde durch unangemessenes Verhalten den Betrieb unserer Programme und Dienstleistungen jedoch beeinträchtigt, werden wir den Kunden einmalig auffordern, die Beeinträchtigungen abzustellen. Im Wiederholungsfall sind wir sodann berechtigt, den Kunden von unseren Programmen und Dienstleistungen vorübergehend oder dauerhaft auszuschließen. Unser Vergütungsanspruch in diesen Fällen bleibt unberührt.

  1. Widerrufsbelehrung

Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können), steht Ihnen nach Maßgabe der folgenden Widerrufsbelehrung ein Widerrufsrecht zu:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns per Post:

Mario Steinrücken
Berliner Allee 47
64295 Darmstadt

Oder per E-Mail:
[email protected]inrueckenakademie.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat Ihnen der Betreiber alle Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei dem Betreiber eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Betreiber dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

  1. Schlussbestimmungen

12.1 Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird der Geschäftssitz des Betreibers vereinbart, soweit es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

12.2 Wir behalten uns vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, das ist für den Kunden nicht zumutbar. Wir werden den Kunden über Änderungen der AGB rechtzeitig benachrichtigen. Widerspricht der Kunde der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von sechs Wochen nach der Benachrichtigung, gelten die geänderten AGB als vom Kunden angenommen. Wir werden den Kunden in der Benachrichtigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.

12.3 Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglicher Verpflichtungen aus Online-Verträgen geschaffen. Sie können die Plattform unter dem folgenden Link erreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ . Der Betreiber der Steinrücken Akademie ist nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

12.4 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

AGB Stand: 07.08.2021 –   © Alle Rechte vorbehalten – Vervielfältigung verboten.